Datenschutz in unserem Unternehmen

 

 

 

 

Die Europäische Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) wird am 25. Mai 2018 direkt anwendbares Recht. Nationale Regelungsspielräume bestehen nur noch in einem begrenzten Umfang.

Die bisher für Unternehmen einschlägigen Regelungen des deutschen Datenschutzrechts werden damit weitestgehend durch die Verordnung ersetzt. Ergänzende nationale Regelungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) treten am 25. Mai 2018 in Kraft.

Die veneo Ausbau GmbH erhebt Daten zum Zweck der Akquisition, Angebotserstellung, der Vertragsdurchführung sowie zur Erfüllung ihrer vertraglichen und vorvertraglichen Pflichten.

Die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist für die Durchführung der vorgenannten Bereiche erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs. 1b DSGVO. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für den Zweck ihrer Verarbeitung nicht mehr erforderlich sind bzw. entsprechend gesetzlicher Vorgaben nicht weiter vorgehalten werden müssen.

 

Als Kunde haben Sie das Recht, der Verwendung Ihrer Daten jederzeit zu widersprechen. Zudem sind Sie berechtigt, Auskunft über die bei uns über Sie gespeicherten Daten zu beantragen sowie bei Unrichtigkeiten der Daten die Berichtigung oder bei unzulässiger Datenspeicherung die Löschung der Daten zu fordern (Artikel 13 DSGVO).

 

Als Kontakt zu Themen des Datenschutzes steht Ihnen nachfolgende E-Mail-Adresse zu Verfügung:   datenschutz@veneo-ausbau.de

 

Ihnen steht des Weiteren ein Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde zu.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier gehts lang.....